MDC sind Major Diagnostic Categories. Sie werden auch als Hauptdiagnosegruppen des G-DRG Systems bezeichnet. Hauptdiagnosen können jeweils bestimmten Organen zugeordnet werden, sodass sich insgesamt 26 MDCs, nebst Prä-MDC und Fehler DRG ergeben. 

 

Was ist eine MDC?

MDC-Zuordnung

Die Zuordnung erfolgt automatisiert über die Grouper Software. Diese fragt nach der Überprüfung der demographischen und klinischen Merkmale* eines Patienten im zweiten Schritt über die Hauptdiagnose ab, welcher Major Diagnostic Category der Fall zugewiesen wird. Hier kann es jedoch zu Ausnahmen kommen. Im dritten Abfragepunkt der Groupersoftware, der Prä-MDC Verarbeitung, kann die MDC-Zuordnung verändert werden. Zum Beispiel ist dies der Fall, wenn eine Beatmungsdauer eine definierte Grenze überschreitet.

Die Hauptdiagnosegruppen können zudem teils mehrere Major Diagnostic Categories ansteuern. Die Diagnosecodes E70 – E90, die den Stoffwechselstörungen zugeteilt sind, können bspw. im weiteren Verlauf in die MDCs 01, 04, 06, 07, 08, 10, 11, 13, 16, 18A und 23 eingruppiert werden. Geregelt ist dies im G-DRG Definitionshandbuch Band 1 des Instituts für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) unter Tabelle 1.2 – Gruppen der Erkrankungen und Störungen und zugehörige MDCs.

*Als demographische Merkmale sind hier beispielsweise das Patientenalter, Geschlecht, Aufnahmegewicht, Dauer der maschinellen Beatmung, Aufnahmeanlass, Aufnahmegrund sowie der Entlassungsgrund zu nennen. Zu den klinischen Merkmalen gehört die Abfrage der Endständigkeit der Diagnose- und Prozedurencodes sowie die Prüfung ob diese zu Alter und Geschlecht zugeordnet werden kann. Weiterhin wird die Gültigkeit der Hauptdiagnose überprüft. Gibt es hier Unstimmigkeiten, so wird eine Zuordnung in eine Fehler DRG vorgenommen.

 

Auflistung der MDC

 

Tabellarische Darstellung der MDC (Major Diagnostic Categories) inklusive G-DRG-Zuordnung

Tabellarische Darstellung der MDC und Zuordnung zu den G-DRG

 

Auflistung der MDC (Hauptdiagnosegruppen):

  • Prä – Prä-MDC (A01A – A90B; B61A – B61B)
  • 01 – Krankheiten und Störungen des Nervensystems (B01Z – B86Z)
  • 02 – Krankheiten und Störungen des Auges (C01A – C65Z)
  • 03 – Krankheiten und Störungen des Ohres, des Mundes und des Halses (D01A – D67Z)
  • 04 – Krankheiten und Störungen der Atmungsorgane (E01A – E79C)
  • 05 – Krankheiten und Störungen des Kreislaufsystems (F01A – F98C)
  • 06 – Krankheiten und Störungen der Verdauungsorgane (G01Z – G77B)
  • 07 – Krankheiten und Störungen an hepatobiliärem System und Pankreas (H01A – H78Z)
  • 08 – Krankheiten und Störungen an Muskel-Skelett-System und Bindegewebe (I01Z – I98Z)
  • 09 – Krankheiten und Störungen an Haut, Unterhaut und Mamma (J01Z – J77Z)
  • 10 – Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (K01Z – K77Z)
  • 11 – Krankheiten und Störungen der Harnorgane (L02A – L90C)
  • 12 – Krankheiten und Störungen der männlichen Geschlechtsorgane (M01A – M64Z)
  • 13 – Krankheiten und Störungen der weiblichen Geschlechtsorgane (N01A – N62B)
  • 14 – Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett (O01A – O65B)
  • 15 – Neugeborene (P01Z – P67E)
  • 16 – Krankheiten des Blutes, der blutbildenden Organe und des Immunsystems (Q01Z – Q63B)
  • 17 – Hämatologische und solide Neubildungen (R01A – R77Z)
  • 18A – HIV (S01Z – S65B)
  • 18B – Infektiöse und parasitäre Krankheiten (T01A – T77Z)
  • 19 – Psychische Krankheiten und Störungen (U01Z – U66Z)
  • 20 – Alkohol- und Drogengebrauch und alkohol- und drogeninduzierte psychische Störungen (V40Z – V64Z)
  • 21A – Polytrauma (W01A – W61B)
  • 21B – Verletzungen, Vergiftungen und toxische Wirkungen von Drogen und Medikamenten (X01A – X64Z)
  • 22 – Verbrennungen (Y01Z – Y63Z)
  • 23 – Faktoren, die den Gesundheitszustand beeinflussen, und andere Inanspruchnahme des Gesundheitswesens (Z01A – Z66Z)
  • 24 – Sonstige DRGs (801A – 863Z)
  • 25 – Teilstationäre pädiatrische Diagnostik und Behandlung (740Z-749Z)
  • -1 – Fehler-DRGs und sonstige DRGs (960Z – 962Z)

 


Weitere, relevante Informationen: