Die Bewertungsrelation (BWR), oder auch das Relativgewicht, stellt einen Punktwert dar, der in Multiplikation mit dem Basisfallwert die Rückvergütungshöhe bei diagnosebezogenen Fallpauschalen (Diagnosis Related Groups – DRGs) bestimmt. Die Bewertungsrelation wird auch als „Währung“ des aG-DRG Systems bezeichnet.

Eine BWR steht für verschiedene Bereiche der voll- und teilstationären Krankenhausbehandlung zur Verfügung.

 

Bewertungsrelation für die Hauptabteilung

  • Normallieger (Fälle, die innerhalb der jeweiligen Verweildauergrenzen liegen)
  • DRG-Zuschläge (Fälle, die die obere Grenzverweildauer überschreiten)
  • DRG-Abschläge (Fälle, die die untere Grenzverweildauer unterschreiten)
  • externe Verlegung (DRGs, die einem Abschlag bei Verlegung unterliegen)

 

Bewertungsrelation für die Belegabteilung

  • Normallieger mit Belegoperateur/-arzt
  • Normallieger mit Belegoperateur/-arzt + Beleganästhesist
  • Normallieger mit Belegoperateur/-arzt + Hebamme
  • Normallieger mit Belegoperateur/-arzt + Beleganästhesist + Hebamme
  • DRG-Zuschläge
  • DRG-Abschläge
  • externe Verlegung

 

 

Die Bewertungsrelation einer DRG kann für Haupt- und Belegabteilungen zur Verfügung stehen.

Die DRG L13A trägt Bewertungsrelationen für die Haupt- und Belegabteilung.

 

 

Hinweis: Seit 2020 stehen für alle DRGs zusätzlich Pflegeentgelt-Bewertungsrelationen zur Verfügung.

 

Für das Jahr 2022 stehen 474 DRGs für die vollstationäre Versorgung (= Haupt- und Belegabteilung) bereit, die ausschließlich Bewertungsrelationen für die Hauptabteilung tragen. Weitere 761 tragen Bewertungsrelationspunkte sowohl für die Haupt- als auch für die Belegabteilung. Der teilstationäre Bereich verzeichnet weitere zwei DRGs mit einer BWR. Demnach stehen insgesamt 1.237 bewertete Fallpauschalen zur Verfügung.

 

Merke: Es gibt auch Fallpauschalen (DRGs) für die keine Bewertung vorgenommen werden konnte. Für diese DRGs liegen keine Bewertungsrelationen vor. Sie müssen in ihrer Vergütungshöhe, jährlich individuell im Zuge der Budgetverhandlung, zwischen den Kostenträgern und den Leistungserbringern verhandelt werden. Für das 2022 sieht das System insgesamt 55 dieser DRGs für voll- und teilstationäre Fälle vor.

 

Mehr zur Berechnung der BWR finden Sie im Eintrag „Relativgewicht“ und „Sachkostenkorrektur„.

 


Weitere, relevante Informationen: