Zur Verschlüsselung von Operationen und Prozeduren wird die vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) jährlich herausgegebene OPS Klassifikation verwendet. Die nachfolgenden Statistiken zeigen die Anzahl an Operationen- und Prozedurenschlüssel sowie die jährlichen Änderungen innerhalb der 6 verfügbaren Kapitel, sodass sich ein vollumfängliches Abbild der OPS Klassifikation ergibt.

 

Anzahl Operationen- und Prozedurenschlüssel

Die nachfolgende Grafik zeigt die Anzahl der Operationen- und Prozedurenschlüssel im Jahresverlauf. Für das Jahr 2022 stehen rund 33.100 terminale Kodierungen zur Verschlüsselung von Maßnahmen an Patientinnen und Patienten im Krankenhaus zur Verfügung.

 

Darstellung der Anzahl an OPS Verschlüsselungen im Jahresverlauf

Anzahl der OPS Verschlüsselungen im Jahresverlauf

 

Änderungen in der OPS Klassifikation

Jedes Jahr werden an der bestehenden OPS Klassifikation Modifikationen/Änderungen vorgenommen. Diese werden vom BfArM als sogenannten OPS Umleitungen zur Nachvollziehbarkeit der Modifikationen veröffentlicht. OPS Änderungen beinhalten neu hinzugekommene Verschlüsselungen, sowie aktualisierte Kodierungen und entfallene Codes. Die folgende Grafik zeigt die OPS Änderungshistorie basierend auf der Gesamtanzahl an Änderungen je nach OPS Kapitel im Jahresverlauf von 2011 bis 2022.

Das Jahr 2022 verzeichnet insgesamt 1.010 Änderungen in allen 6 Kapiteln. Das Jahr mit der bisher höchsten Anzahl an Änderungen (von 2011 bis 2022) ist das Jahr 2011. Hier wurden 6.918 Stellen in der OPS Klassifikation geändert. Demgegenüber steht das Jahr 2020 – die insgesamt 586 Modifikationen entsprechen der bisher niedrigsten Anzahl an Modifikationen.

Eine detaillierte Darstellung pro OPS Kapitel kann in den nachfolgenden Grafiken eingesehen werden.

 

OPS Änderungen in allen Kapiteln der OPS Klassifikation - 2011 – 2022

Änderungen in allen Kapiteln der OPS Klassifikation – 2011 bis 2022

 

Änderungen in Kapitel 1 – Diagnostische Maßnahmen

Im Kapitel 1 – Diagnostische Maßnahmen hat es im Jahr 2022 insgesamt 35 Änderungen gegeben. Es kamen 24 neue OPS Kodierungen hinzu und weitere 11 Kodierungen wurden aktualisiert/geändert. Die bisher höchste Anzahl an Änderungen (insgesamt 112) ist im Jahr 2021 zu verzeichnen. Das Jahr 2011 hingegen hatte lediglich 3 Änderungen und entspricht somit dem Jahr mit den bisher wenigsten Änderungen.

 

OPS Kapitel 1 - Änderungen von 2011 bis 2022

Änderungen der OPS Klassifikation Kapitel 1 – Diagnostische Maßnahmen

 

Änderungen in Kapitel 3 – Bildgebende Diagnostik

Für das Jahr 2022 verzeichnet das Kapitel 3 – Bildgebende Diagnostik insgesamt 0 Änderungen. Die Jahre 2011 und 2018 entsprechen den Jahren, in denen die bisher meisten Änderungen in diesem Kapitel vorgenommen wurden – insgesamt sind 11 Modifikationen zu finden. In den Jahren 2017, 2021 sowie 2022 wurden keinerlei Änderungen in diesem Kapitel vorgenommen.

 

OPS Kapitel 3 - Änderungen von 2011 bis 2022

Änderungen der OPS Klassifikation Kapitel 3 – Bildgebende Diagnostik

 

Änderungen in Kapitel 5 – Operationen

Das Kapitel 5 – Operationen wurde an insgesamt 464 Stellen im Jahr 2022 geändert. Dies entspricht 16 hinzugekommenen, 438 geänderten und 10 entfallenen OPS Kodierungen. Das Jahr mit den bisher meisten Änderungen ist das Jahr 2015 – hier kam es zu 970 Änderungen (8 hinzugekommene, 801 geänderte und 161 entfallene OPS) in diesem Kapitel.

 

OPS Kapitel 5 - Änderungen von 2011 bis 2022

Änderungen der OPS Klassifikation Kapitel 5 – Operationen

 

Änderungen in Kapitel 6 – Medikamente

Das Kapitel 6 – Medikamente verzeichnet für das Jahr 2022 insgesamt 209 Änderungen. Es kamen 19 neue Kodierungen hinzu, 187 Kodierungen wurden aktualisiert und 3 Kodierungen sind entfallen. Das Jahr 2019 entspricht dem Jahr mit den meisten Änderungen im Jahresverlauf (von 2011 bis 2022). Insgesamt wurden 272 Änderungen in diesem Kapitel vorgenommen. Die bisher wenigsten Veränderungen in diesem Kapitel wurden im Jahr 2014 vorgenommen – hier kam es zu insgesamt 56 Modifikationen.

 

OPS Kapitel 6 - Änderungen von 2011 bis 2022

Änderungen der OPS Klassifikation Kapitel 6 – Medikamente

 

Änderungen in Kapitel 8 – Nichtoperative Therapeutische Maßnahmen

Insgesamt 302 Änderungen verzeichnet das Kapitel 8 – Nichtoperative therapeutische Maßnahmen im Jahr 2022. Es wurden 6 neue OPS Codes diesem Kapitel hinzugefügt und 292 OPS Codes geändert. Mit 61 Änderungen insgesamt entspricht das Jahr 2021 dem Jahr mit den bisher wenigsten Änderungen. Die bisher höchste Anzahl an Änderungen verzeichnet das Jahr 2017 – insgesamt wurde dieses Kapitel an 1.102 Stellen in der OPS Klassifikation geändert.

 

OPS Kapitel 8 - Änderungen von 2011 bis 2022

Änderungen der OPS Klassifikation Kapitel 8 – Nichtoperative therapeutische Maßnahmen

 

Änderungen in Kapitel 9 – Ergänzende Maßnahmen

Das Kapitel 9 – Ergänzende Maßnahmen wurde im Jahr 2022 an insgesamt 0 Stellen geändert. Dies entspricht 0 aktualisierten und 0 entfallenen OPS Kodierungen. Die bisher wenigsten Änderungen wurden somit im Jahr 2022 sowie 2020 mit 0 Modifikationen vorgenommen. Demgegenüber steht das Jahr 2011 – hier kam es zu insgesamt 5.986 Änderungen (davon 5.972 aktualisierte OPS Codes).

 

OPS Kapitel 9 - Änderungen von 2011 bis 2022

Änderungen der OPS Klassifikation Kapitel 9 – Ergänzende Maßnahmen

 

In der Ursprungsversion der WHO waren die Kapitel 2, 4 und 7 besetzt. In der derzeit gütigen Fassung der OPS Klassifikation sind diese nicht belegt.

Eine detaillierte Aufstellung aller OPS Änderungen können Sie nach Registrierung auf der Onlineplattform reimbursement.info unter DRG Kataloge – Änderungshistorie einsehen!

 


Weitere, relevante Informationen:

weitere Statistiken: