Zur Evaluation und Analyse von alternativen und fokalen Therapietrends bei Prostatakrebs haben Luka Flegar, Klaus Kreywinkel, Aristeidis Zacharis, Cem Aksoy, Robert Koch, Nicole Eisenmenger, Christer Gröben und Johannes Huber eine Studie (World Journal of Urology 2022) zu folgendem Thema durchgeführt:

Treatment trends for muscle-invasive bladder cancer in Germany from 2006 to 2019

DOI: 10.1007/s00345-022-04017-z

 

Zweck und Methodik der Studie

Die angelegte Studie wurde mit dem Zweck durchgeführt, nationale Behandlungstrends bei muskelinvasivem Blasenkrebs (MIBC) in Deutschland mit besonderem Fokus auf die radikale Zystektomie (RC) zu untersuchen. Dazu wurden die bundesweiten deutschen Leistungsdaten der Jahre 2006 bis 2019 analysiert.  Untersucht wurden bevölkerungsbezogene Daten zu Patienten und Methoden aus der bundesweiten Krankenhausabrechnungsdatenbank des Statistischen Bundesamtes und einrichtungsbezogene Informationen aus dem Tool reimbursement.INFO auf Basis der Qualitätsberichte der Krankenhäuser (Qualitätsberichten von 2006 bis 2019). Zusätzlich wurden die Daten des Nationalen Krebsregisters genutzt, um alle Fälle von
von Blasenkrebs im Stadium≥T2, die von 2006 bis 2017 eine RC, Chemotherapie, Strahlentherapie oder eine Kombination davon einzubeziehen.

 

Veröffentlichung

Die Studie wurde am 29. April 2022 im World Journal of Urology veröffentlicht.

 

Behandlungstrends bei muskelinvasivem Blasenkrebs (MIBC) in Deutschland

Erste Seite der Studie „Treatment trends for muscle-invasive bladder cancer in Germany from 2006 to 2019“